top of page
Suche
  • elnatietboehl

November 2022

Der November ist bereits vergangen. Das bedeutet ein neues Update vom Weltacker Nürnberg.


 

Abstecken der Ackerfläche, Ackerplanung & Brunnenbau


Im vergangenen Monat haben wir versucht die Tauben auf unserem Acker davon abzuhalten unsere Gründüngung zu stibitzen. Haben bei Schneeregen unsere Ackerflächen abgesteckt und angefangen uns an die Ackerplanung für das kommende Jahr zu setzen.






Nach reiflicher Überlegung wissen wir bereits, dass wir einen Brunnen für die Bewässerung bohren lassen möchten. Hier stoßen wir allerdings auf einige Hürden. Zum einen der Antrag bei der Stadt Nürnberg, der gestellt werden muss um zuallererst Prüfen zu lassen, ob wir einen Brunnen bauen dürfen. Für diesen Antrag brauchen wir eine Expert:in auf dem Gebiet um uns bei der Antragsstellung zu unterstützen, somit kommen wir zu Hürde Nummer zwei: ein Unternehmen / Firma / Expert:in zu finden, die uns beim Antrag unterstützt und uns den Brunnen bauen kann. Entweder es wurden uns Absagen auf unsere Anfrage erteilt oder nächstgelegene Termin im Jahr 2024 angeboten. Wir lassen uns dadurch nicht entmutigen, suchen tatkräftig weiter, sodass wir auch diese Hürden meistern werden.


 


Planung, externe Veranstaltungen & Netzwerkarbeit


Um den Acker waren wir fleißig am Organisieren der verschiedensten Treffen und Veranstaltungen. Wir waren selbst zu Gast beim „Entsiegelt Nürnberg“ – Treffen bzgl. der Entsiegelung der St. Sebaldus Kirche, haben uns über Netzwerkarbeit und Ehrenamtsarbeit mit verschiedenen Gruppe ausgetauscht und sind weiterhin fleißig dabei unser Partneräckertreffen zu planen und koordinieren.


Im November hatten wir ebenfalls unsere erste Besprechung zur Gestaltung der Lärmschutzwand, welche den Weltacker von der Von-der-Tann-Straße trennt. Die Gestaltung wird eine Gemeinschafts-Mitmach-Aktion im kommenden Jahr werden. Angeleitet von Marissa (Bluepingu e.V.) und Johannes Hefner (DATEV Künstlerkollektiv).


Wir haben uns auf den Winterkiosk (03. & 04.12) vorbereitet, den wir gemeinsam mit Anne von der beach cleaner Initiative betreuen dürfen. Anbei ein Danke an die DATEV, welche uns die Möglichkeit geben, die Botschaft des Weltackers über den Acker hinaus in die Welt zu tragen.


Im August beim Partneräckertreffen teilten wir uns in verschiedene Gruppen ein, um die Arbeit auf und um den Acker besser zu verteilen. In den letzten zwei Monaten fanden bereits erste Online-Treffen dieser Arbeitsgruppen statt. Dabei wurde sich nicht nur über Anbaumethoden oder Ernährungsgerechtigkeit ausgetauscht. Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung und die Möglichkeit einer Gründung es gemeinsamen Dachverbands wurden bei diesen Treffen besprochen und delegiert.

 

Und übrigens: Wer nachhaltige Adventskalender mag, wird unseren Weltacker-Adventskalender lieben. Ganz ohne Verpackung, ganz ohne Müll. Gefüllt mit Zahlen, Daten, Fakten rund um den Weltacker Nürnberg!



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page